spacer  
spacer
spacer
spacer Aktuelle Informationen Handwerkerinnenhaus Berufsorientierung Ferienkurse Schulmüdenprojekt Frauenkurse
spacer
spacer          
spacer spacer spacer spacer spacer spacer
spacer

     


spacer  

Neues aus dem Handwerkerinnenhaus Köln

Soroptimist International Köln feiert 60. Jubiläum - alle Spenden gehen an unser "Mädchenprojekt Zukunft"!

 

Vom 30. Juni bis zum 2. Juli 2017 feierte Soroptimist International Köln mit Clubschwestern aus aller Welt in der Flora Köln das 60-jährige Bestehen des Clubs.
Wir durften unser "Mädchenprojekt Zukunft" in einem halbstündigen Auftritt vorstellen. Alle Spenden des Jubiläums kommen dem "Mädchenprojekt Zukunft" zugute - dafür bedanken wir uns ganz, ganz herzlich.

 

 

Besuch von Elfi Scho-Antwerpes

Bürgermeisterin Scho-Antwerpes im HWH

Die Bundestagsabgeordnete und Bürgermeisterin der Stadt Köln Frau Scho-Antwerpes nahm im Rahmen Ihrer Aktion "Elfi im Einsatz" als Praktikantin an einem Kurs im Bereich "Pfiffigunde" des HWH teil. Unter fachkundiger Anleitung der Mädchen aus Klasse 6, die schon seit fast einem Jahr am Kurs teilnehmen, sägte sie sich einen Schlüsselanhänger aus, machte an der Standbohrmaschine eine Bohrung für den Schlüsselring, schliff, brannte und ölte. Der Schlüsselanhänger ist sehr schön geworden und der Kurs hat allen viel Spaß gemacht.

 

 

Erfolgsgeschichte von Frauen für Frauen: Das Handwerkerinnenhaus im alten Worringer Bahnhof

Cover Nippes-Magazin Heft 2 2017„Mädchen und Frauen im Handwerk? Na klar!“
Das ist seit 1989 die Losung des Handwerkerinnenhauses.  


Foto: Deckblatt u.a. Christiane Lehmann
Vorwort: Christiane Lehmann und Frank Alsmann
Artikel: Seite 6

» Nippes-Magazin als PDF herunterladen

 

 

 

 

 

Baue Dein eigenes Longboard

Longboardflyer

 

 

Unsere Arbeit mit den Mädchen wirkt!

Phineo

Im April war es soweit: in Berlin bekamen wir feierlich das „wirkt – Siegel“ von „PHINEO“ überreicht.

Dafür hat uns das unabhängige Institut „PHINEO“ 1 ½ Jahre auf Herz und Nieren geprüft und bescheinigt mit dem Siegel die Wirksamkeit unserer Arbeit im „Mädchenprojekt Zukunft“.

Wir sind stolz darauf und freuen uns sehr!

 

Hilfe beim Berufseinstieg: Projekt aus Köln ausgezeichnet - Presseerklärung vom 19.4.2017

Das „Mädchenprojekt Zukunft“ des Handwerkerinnenhaus Köln e.V. erhält das Spendensiegel des unabhängigen Analysehauses PHINEO für die besonders wirkungsvolle Arbeit, junge Menschen beim Einstieg ins Berufsleben zu unterstützen.

Am 26. April 2017 wird das PHINEO Wirkt-Siegel in Berlin unter der Schirmherrschaft von Frank-J. Weise, Beauftragter für Flüchtlingsmanagement und langjähriger Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit an das „Mädchenprojekt Zukunft“ und 18 weitere Projekte übergeben.

Das „Mädchenprojekt Zukunft“ bietet Schülerinnen berufliche Orientierung und hilft Mädchen, die schulmüde sind oder die Schule verweigern dabei, den Abschluss dennoch zu schaffen. Dr. Andreas Schmidt, Analyst bei PHINEO: „Positive Lernerfahrungen machen und die eigenen Stärken kennenlernen – das steigert das Selbstwertgefühl und gibt neue Motivation. So gibt das Handwerkerinnenhaus Mädchen eine Zukunft.“

Hintergrund

Jährlich scheitert eine Viertelmillion junger Menschen am direkten Übergang von der Schule in eine Ausbildung. Das Analysehaus PHINEO hat in einem 1,5-jährigen Verfahren untersucht, was junge Menschen nachhaltig beim Sprung ins Arbeitsleben unterstützt. Einige Kernergebnisse: Gemeinnützige Projekte leisten viel, wenn es darum geht, auch benachteiligten Jugendlichen den Übergang zu ermöglichen. Sie gehen auf die individuellen Bedürfnisse der Jugendlichen ein, orientieren sich an den lokalen Bedarfen und sind meist gut vernetzt mit den Unternehmen und Schulen vor Ort.

Der PHINEO-Themenreport „Job in Sicht“ zeigt Qualitätskriterien für wirksame Projekte am Übergang in den Beruf und gibt Tipps für Geldgeber. Außerdem werden die 19 ausgezeichneten Projekte porträtiert. Schirmherr Frank-J. Weise: „Die im Themenreport vorgestellten Projekte sind Anregung und Vorbild. Wir alle können von ihnen lernen, wie wir junge Menschen noch besser unterstützen können.“ Der Report wurde gefördert durch die HIT-Stiftung und die JPMorgan Chase Foundation. Er steht kostenfrei zur Verfügung unter www.phineo.org/publikationen.

PHINEO ist ein gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement. Ziel ist es, die Zivilgesellschaft zu stärken. Mit Wirkungsanalysen, einem kostenfreien Spendensiegel, Publikationen, Workshops und Beratung unterstützt PHINEO gemeinnützige Organisationen und InvestorInnen wie Stiftungen oder Unternehmen dabei, sich noch erfolgreicher zu engagieren.

» www.phineo.org

 

 

Das Handwerkerinnenhaus sagt DANKE

betterplace-SpendenübersichtVielen Dank für die zahlreichen Spenden am weltweiten Tag des Gebens!

Mit Ihrer Spende und der Verdopplung dieser Spenden durch die Sparkasse KölnBonn wurden insgesamt 3.955€ gesammelt und Sie haben dazu beigetragen Mädchen und Frauen zu fördern.

Das Bild gibt einen kurzen Einblick zu Ihren Spenden bei betterplace.org.

» Detaillierte Auflistung der Spendeneinnahmen

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben eine besinnliche Adventszeit, ein friedvolles, entspannendes Weihnachtsfest und für das Neue Jahr 2017 Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.

Ein ganz herzliches Dankeschön für die gute Zusammenarbeit, das entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung unserer Arbeit!
Ihr Handwerkerinnenhaus Köln e.V.

 

 

Überraschungen und Entdeckungen beim lebendigen Weihnachtskalender

Traditionell und mit mit grosser Freude beteiligen wir uns auch in diesem Jahr wieder am Nippeser „Lebendigen Weihnachtskalender“.

Am 14. Dezember fertigen wir mit Euch ab 18.00 Uhr kleine Werkstücke an und tauschen uns bei (Kinder-) Punsch aus. Wir stellen das aktuelle Frauenkursprogramm für 2017 vor (mehr davon im folgenden Beitrag) und führen durch unsere Werkstatträume. Informationen über unsere weiteren Angebote runden den vorweihnachtliche Spätnachmittag ab.

Wir laden ganz herzlich ein, das Handwerkerinnenhaus kennenzulernen und freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher - nicht nur aus Nippes.

 

 

Frauenkursprogramm 2017: Waschbecken verstopft? Neues Laminat verlegen? Fahrradreifen platt? Kein Problem.

Das Handwerkerinnenhaus bietet professionelle Hilfe in Form von Tages- oder Wochenendseminaren an, um Euch fit zu machen für diverse handwerkliche Herausforderungen im Haushalt. 

Unsere Angebote helfen Euch nicht nur im Sanitärbereich, beim Fußboden- und Fliesenlegen u.ä., sondern Ihr könnt auch verschiedene kreative Fähigkeiten auszuprobieren, wie zum Beispiel Weidenflechten oder Goldschmieden.

Ein Gutschein für einen Frauenkurs im Handwerkerinnenhaus ist übrigens ein wunderbares Geschenk - nicht nur für Weihnachten. Bestens geeignet für Freundinnen, Schwestern, Kolleginnen, Mitarbeiterinnen, Mütter, Töchter...

Fragt einfach bei Iana Hellwig oder Susanne Clarenbach unter frauenkurse@handwerkerinnenhaus.org nach.

» Zum kompletten Frauenkursprogramm 2017

 

Spenden Sie für uns am Dienstag - und Ihre Spende wird verdoppelt!

Am 29. November 2016 ist der weltweite Tag des Gebens (Giving Tuesday)!

Die Verdopplungsaktion unterstützt 17 Projekte, die sich für den Schutz und die Stärkung von Mädchen in Köln und Bonn einsetzen.

Das Handwerkerinnenhaus Köln e.V. mit seiner erfolgreichen Arbeit mit Mädchen und Frauen wurde ausgewählt, an der Verdopplungsaktion von "betterplace" und der Sparkasse KölnBonn teilzunehmen.

Pünktlich um 10.00 Uhr am 29. November 2016 fällt der Startschuss für die Aktion, bei der die Sparkasse KölnBonn zu allen Einzelspenden (bis maximal 200 €) nochmal den gleichen Betrag dazu gibt.

Bitte helfen Sie uns, IHRE Spende zu verdoppeln und spenden Sie am
29. November 2016 ab 10.00 Uhr auf:

» http://www.gut-fuer-koeln-und-bonn.de/projects/46998

 

 

Sommerferienkurs als MINT-Projekt im Handwerkerinnenhaus

Mit der freundlichen Unterstützung durch das ZDI–Zentrum Köln (Zukunft durch Innovation) haben wir das MINT-Feriencamp „Praxisprojekt Handwerk – Baue dein eigenes Longboard“ in den Sommerferien angeboten.

Stolz präsentierten die Teilnehmerinnen unseres Sommerferienkurses zusammen mit der Kursanleiterin (auf dem Foto ganz rechts) das Ergebnis ihrer Arbeit. Innerhalb von fünf Tagen bauten sich die acht Mädchen ihr eigenes Longboard mit individuellem Design.

Am Abschlusstag konnten die Mädchen ihre Boards gleich ausprobieren und unter fachlicher Anleitung die ersten Fahrübungen absolvieren.

Ein ganz herzliches Dankeschön an das ZDI*.

*ZDI= Zukunft durch Innovation. In dieser Gemeinschaftsoffensive haben sich Kammern, Verbände, Schulen und Unternehmen in der Region Köln zusammengeschlossen, um jungen Menschen die beruflichen Chancen in den MINT-Fächern nahezubringen.

 

 

Jetzt neu: Projektspenden bei Betterplace

 

 

Handreichung zum Download bereit

AWO-HandreichungDas Handwerkerinnenhaus ist Mitautorin bei der Handreichung „Gendersensible Berufsorientierung im Übergang Schule-Beruf“, herausgegeben von dem AWO Bundesverband e.V.

Die Handreichung verdeutlicht das Wozu, Was und Wie von Gendersensibilität in der Berufsorientierung und in der beruflichen Beratung. Sie ermöglicht den im Übergang Schule-Beruf tätigen Fachkräften eine vertiefte Auseinandersetzung mit geschlechterreflektierten Herangehensweisen. Anhand von Methoden und Beispielen wird wichtiges Handwerkszeug für die Beratungspraxis vermittelt.

Das Handwerkerinnenhaus Köln e.V. zeigt in Kapitel 5, wie Begeisterung für handwerklich-technische Berufe bei Mädchen geweckt werden und sich in Erfolgsgeschichten verwandeln kann.

Herausgeberin: AWO Bundesverband e.V.
Autorinnen: Prof. Dr. Bettina Franzke, FH für öffentliche Verwaltung NRW in Köln, Martje Rohmann, Handwerkerinnenhaus Köln e.V.

» Handreichung (PDF)

 

 

Vorstandsfrauen gesucht

Vorstandsfrauen gesuchtDas Handwerkerinnenhaus Köln e.V. sucht Vorstandsfrauen.

Welche Frau möchte sich in unserem selbstverwalteten Projekt engagieren?

Seit 1989 setzten wir uns mit unterschiedlichen Projekten für Chancengleichheit und die Förderung von Mädchen und Frauen im handwerklich-technischen Bereich ein. Für die Mitarbeit im Vorstand suchen wir Frauen, die uns dabei begleiten und unterstützen.

Bei Interesse und für mehr Informationen kontaktieren Sie uns gerne
per mail an praxis@handwerkerinnenhaus.org oder telefonisch unter 0221-7390555.

 

 

Ferienkurs im Handwerkerinnenhaus

LongboardVom 11. – 15. Juli 2016 findet im Handwerkerinnenhaus Köln e.V. das MINT-Feriencamp „Praxisprojekt Handwerk – Baue dein eigenes Longboard“ für Schülerinnen ab dem 8. Schuljahr (oder ab 14 Jahren) statt.

 

 

 

Du…

  • hast Lust, einmal selbst in die spannende Welt des Handwerks einzutauchen
  • willst gleichzeitig eine tolle Woche mit Mädels in deinem Alter erleben
  • möchtest mit deinen eigenen Händen etwas schaffen und gleichzeitig wissen,
    welche Berufsperspektiven es im Handwerk gibt

 

Dann sei dabei beim Praxisprojekt Handwerk – Baue dein eigenes Longboard!

An fünf Tagen in den Sommerferien hast du die Möglichkeit, in unseren Werkstätten dein eigenes Longboard aus Holz zu bauen. Täglich von 10 – 15 Uhr musst dafür du sägen, bohren, schleifen und hämmern. Du wirst sehen, wie viel Spaß es macht mit deinen eigenen Händen zu arbeiten und zu sehen, wie dein Werkstück sich Tag für Tag weiterentwickelt.

Am Ende darfst du dein Longboard noch individuell gestalten und natürlich auch mit nach Hause nehmen. Du bekommst zudem Infos zu Ausbildungsberufen im Handwerk und geeigneten Betrieben aus der Region. Für Getränke und Snacks wird ebenfalls gesorgt. Außerdem findet stets eine fachliche Anleitung sowie eine pädagogische Betreuung durch weibliche Mitarbeiter und die Werkstattleitung statt! Da alle Arbeitsschritte selbst ausgeführt werden, ist der Materialeinsatz sehr hoch. Deshalb erheben wir eine Materialkostenpauschale von 49€.

» Sei dabei und melde dich jetzt an

 

 

Ein schöner und erfolgreicher Girls' und Boys'Day im Ministerium

Girls' und Boys'DayAm 28.04. haben wir den Girls' und Boys'Day im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW mitgestaltet.

Während die Jungs sich im pflegerischen Bereich ausprobierten, bauten sich die teilnehmenden Mädchen im Workshop-Angebot des Handwerkerinnenhauses zwei unterschiedlich große, quadratische Regale mit farbig lackierter Rückwand.

Ministerin Steffens nahm persönlich an unserem Workshop teil. Am Ende der Veranstaltung konnten die Mädchen stolz ihre fertigen Regale präsentieren.

 

 

Jede Menge Girls' Day-Termine

Im Handwerkerinnenhaus ist jeden Tag Girls' Day – nächste Woche jedoch führen wir gleich mehrere spezielle Workshops zum offiziellen Girls' Day durch:

 

  • Am Montag, 25.04., bieten wir beim Girls' Day im Landtag NRW einen offenen Workshop an.
  • In den Werkstätten des Handwerkerinnenhauses findet am Donnerstag, 28.04., ein Internationaler Girls' Day mit zwei Workshops statt. Die beiden teilnehmenden Gruppen
    setzen sich jeweils aus 4 Schülerinnen der Gesamtschule Max–Ernst und 4 Schülerinnen aus internationalen Förderklassen zusammen.
  • Ebenfalls am 28.04. führen wir in der "Alten Feuerwache" einen Workshop im Rahmen des Girls' Days der Jugendberufshilfe durch.
  • Am selben Tag gestalten wir den Girls' und Boys' Day im Ministerium Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter mit einem Workshop sowie der Moderation des Tages mit.
    An unserem Workshop wird – wie auch im letzten Jahr – Frau Ministerin Steffens aktiv teilnehmen.

 

 

 

Flashmob Koeln 2016Gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus.

Immer.

Überall.

#ausnahmslos.

 

» ausnahmslos.org

 

 

 

 

 

Neues Fundraising-Konzept für's HWH

binas

Studierende der TH Köln erarbeiten zur Zeit unter Anleitung von Prof. Dr. Michael Urselmann und Dr. Matthias Buntrock ein Fundraising- und PR-Konzept für das Handwerkerinnenhaus Köln e.V. Ermöglicht wird dies durch die freundliche Unterstützung der Rheinischen Stiftung für Bildung, Wissenschaft und berufliche Integration/binas.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten - wir freuen uns schon jetzt auf die Ergebnisse!

 

Lebendiger Adventskalender

Lebendiger AdventskalenderWir öffnen wieder unsere Tür für den „lebendigen Adventskalender“ der „autofreien Siedlung Stellwerk 60“ in Nippes und laden Euch/Sie am 10.12.2015 von 18.00 bis 20.00 Uhr ganz herzlich ins Handwerkerinnenhaus ein.

Neben gemütlichem Plätzchen essen und Kinderpunsch/Glühwein trinken gibt es für Kinder und Jugendliche auch dieses Jahr die Möglichkeit, in der Werkstatt zu sägen und zu bohren.

Wir freuen uns auf Euch/Sie!

 

 

 

 

Herbstferienkurs – noch Plätze frei!

HerbstferienkursSchweißen, feilen, biegen…
…bis die Funken fliegen!

In unserem Schweißkurs für Mädchen im Alter von 13–15 Jahren in den Herbstferien sind nur noch wenige Plätze frei - also schnell anmelden und Platz sichern!

Der Kurs findet vom 13. bis 16. Oktober 2015, 10.00–16.00 Uhr statt und kostet 75 € incl. Material, Ermäßigungen sind selbstverständlich möglich!

 

 

 

 

Wir laden ein zum SOMMERFEST!

Sommerfest 2015Am 11.09.2015 von 13.00 – 19.00 Uhr möchten wir mit Ihnen/Euch feiern und laden ganz herzlich zum Sommerfest ein.

Geboten werden handwerklich–kreative Aktionen zum Mitmachen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und als Specialguest die Mädchenband BEST CASE der „offenen Jazzhausschule“. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!

» Sommerfest-Flyer (PDF)

 

 

Viel Spaß…

Sommerferienkurs 2015

…hatten die Mädchen in unserem Ferienkurs in den Sommerferien!
Nach einer Besichtigungsfahrradtour zu Häusern und Plätzen mit Mosaiken in Köln, bauten die Mädchen einen Beistelltisch aus Holz und legten und verfugten ihre selbstentworfenen Mosaiken auf der Tischplatte – auf diese schönen Möbelstücke können sie richtig stolz sein!

 

Sommerferien 2015

Mach Dein Zuhause bunt - Mosaiken auf der Spur

In den Sommerferien bieten wir einen Ferienworkshop für Mädchen im Alter von 10-14 Jahren an. Vom 20. bis zum 24. Juli 2015 besuchen wir bunte Ecken in der Stadt und bauen ein kleines Tischchen mit bunten Mosaiken für Zuhause. Die Kursgebühren betragen inklusive Material 45 Euro. Ermäßigungen sind möglich, sprecht uns gerne an.

» Sommerferien-Flyer (PDF)
» Ferienkursseite

 

 

Girls'Day und Boys'Day 2015 in Düsseldorf

Girl'Day im MGEPA mit HWHIm Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter fanden dieses Jahr Aktionen zum Girls'Day und Boys'Day statt – mit dabei: das Handwerkerinnenhaus!

In dem von uns angebotenen Workshop baute sich Ministerin Barbara Steffens gemeinsam mit Schülerinnen eine Lampe, während sich die Jungen im parallel laufenden Workshop in unterschiedlichen Pflegeberufen erprobten..

 

 

Hoher Besuch aus Düsseldorf: Barbara Steffens im Handwerkerinnenhaus

Ministerin Barbara Steffens im HandwerkerinnenhausIm Februar durften wir Ministerin Barbara Steffens gemeinsam mit Frau Gedatus-Cormann vom Referat "Arbeitsmarktpolitik, Berufliche Bildung" im Handwerkerinnenhaus begrüßen. Sie informierte sich ausführlich über unsere Arbeit mit Mädchen und Frauen sowie mit MultiplikatorInnen im Übergang Schule–Beruf.

Das von Ministerin Steffens geführte Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter fördert seit Oktober 2013 gemeinsam mit dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales das Projekt „GenderKompetent NRW“ aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Im Rahmen dieses Projekts bietet das Handwerkerinnenhaus für Akteurinnen und Akteure im Übergang Schule–Beruf NRW-weit Beratung und Begleitung zur Umsetzung gendersensibler Berufsorientierung.

„GenderKompetent NRW“ ist ein Trägerverbund bestehend aus dem Handwerkerinnenhaus Köln e.V., dem FrauenForum e.V. Münster, der FUMA Fachstelle Gender NRW Essen und dem Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. Bielefeld.

 

 

Yesim baut sich ihre Zukunft

Yesim baut sich ihre ZukunftDas ist der Titel eines Films über Zukunftswünsche von Jugendlichen, der auf der Seite „Junge Aktion Mensch – JAM“ der Stiftung Aktion Mensch zu sehen ist. Yesim ist Teilnehmerin unseres Projekts „Mädchen machen Karriere“, in dem wir Mädchen über mehrere Jahre beraten und begleiten - von der Phase der Berufsorientierung und Praktikumssuche bis ins erste Ausbildungsjahr. Das Projekt wurde 2011 mit Unterstützung der RheinEnergieStiftung gegründet und gefördert. Seit 2015 fördert es die HIT-Stiftung.

Übrigens: Yesim hat einen weiteren großen Schritt zur Erfüllung ihrer Lebensträume gemacht: Sie hat den Ausbildungsvertrag zur Tischlerin in der Tasche – wir freuen uns für sie!

» Film anschauen

 

 

Rollen ins Rollen bringen

Gender Kompetent

Geschlechtersensible Berufs- und Studienwahl in „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang-Schule-Beruf NRW“

Wer im Übergang Schule – Beruf arbeitet, kennt das gut: Das Arbeitsfeld ist riesengroß – jetzt soll das Ganze auch noch geschlechtergerecht sein. Dabei muss die Geschlechterperspektive kein mühevolles Zusatzangebot sein. Im besten Fall ist sie ein Qualitätsmerkmal für alle „Kein Abschluss ohne Anschluss“-Angebote. Das Projekt GenderKompetent entwickelt dafür Ideen und Bausteine. Die Tagung bündelt Erfahrungen und Perspektiven für die konkrete Arbeit vor Ort.

Ort: Holiday Inn Ratingen
Datum: 24. Februar 2015, 10.00 - 17.00 Uhr
Zielgruppe: Akteur_innen im Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ – Übergang Schule-Beruf in NRW.

» Anmelden

 

 

Besuch von Yvonne Gebauer im Handwerkerinnenhaus

Besuch von Frau GebauerFrau Gebauer, FDP, Mitglied des Landtags NRW besuchte uns am 8. Dezember 2014.

Bei einer Führung durch unsere Werkstätten erhielt sie Einblick in zwei parallel stattfindende Praxiskurse von „Holly Wood“. Im anschließenden Gespräch stellten wir Frau Gebauer unser umfassendes Angebot für Mädchen und Frauen im HWH vor.

 

Im Bild links Yvonne Gebauer mit HWH-Mitarbeiterinnen

 

 

Einladung zum „lebendigen Adventskalender“

Lebendiger AdventskalenderAm 16. Dezember 2014 beteiligen wir uns wieder von 18.00 bis 20.00 Uhr am jährlich stattfindenden „lebendigen Adventskalender“ der „autofreien Siedlung Stellwerk 60“ in Köln–Nippes.

Wir öffnen unsere Türen für alle und bieten neben Glühwein, Kinderpunsch, Tee, Keksen und Waffeln ein handwerkliches Mitmachprogramm für groß und klein an.

 

 

 

 

Fabelhafte Herbstferien

Herbstferienkurs 2014Während eines Herbstferienkurses haben die Teilnehmerinnen wunderschöne Schatzkisten gebaut, die sie auch direkt bestückten. Aus Steinen, Muscheln und anderen Naturmaterialien, die sie bei einer Exkursion am Rhein gesammelt hatten, stellten die Mädchen Schmuck her. Allen Beteiligten hat der Kurs sehr viel Spaß gemacht, weshalb er bestimmt wiederholt wird.

 

 

„Berufsfelderkundung als Chance
Potentiale entdecken - Fachkräfte sichern“

Unter diesem Motto findet am 28. Oktober 2014 ein Workshop in Solingen statt. Veranstalter sind "Competentia NRW" in Kooperation mit den kommunalen Koordinierungsstellen der Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal. Referentin ist Martje Rohmann vom Handwerkerinnenhaus Köln e.V.

» Weitere Informationen

 

Besuch von Serap Güler

Serap Güler im HWHFrau Serap Güler, CDU-Abgeordnete im Landtag NRW besuchte uns am 27. August 2014. Bei einer Führung und einem netten und interessanten Gespräch informierte sie sich über unsere Arbeit.

Im Bild links: Serap Güler mit Kolleginnen des HWH

 

 

 

Besuch von Marion Heuser

Monika Heuser im HWHAm 25. August 2014 besuchte Marion Heuser (Mitglied des Rates der Stadt Köln, Grüne) zu unserer Freude das Handwerkerinnenhaus und informierte sich über das Haus und unsere diversen Angebote.

Frau Heuser (im Bild Zweite von links) mit Mitarbeiterinnen des HWH in der Werkstatt

 

 

Games.com 2014 vom 13. bis 17. August 2014

games.com 2014Für den Stand des „Jugendforums NRW“ war das Handwerkerinnenhaus auch in diesem Jahr wieder aktiv. Mädchen der Schülerinnenfirma „Gebäudeorganisation“ fertigten 20 Wechselrahmen an, in denen das „Team Foto“ der Jugendredaktion täglich aktuelle Fotos von der laufenden games.com ausgestellte. Außerdem wurde eine iPad-Säule für vier iPads und zwei Monitore gebaut und montiert.

Die Schülerinnenfirma „Gebäudeorganisation“ wird von Mädchen der Hauptschule Großer Griechenmarkt und dem Handwerkerinnenhaus Köln e.V. geführt. Gefördert wird das Projekt von der IKEA Stiftung.

 

Ferienkurse

ferienkurseDieses Jahr bietet das Handwerkerinnenhaus in den Sommer- und Herbstferien jeweils einen "fabelhaften" Ferienkurs für Mädchen im Alter von 9 bis 12 Jahren an.

Fabelhafte Sommerferien 2014
Pappmachéekurs 21. - 25.07. von 10 - 16 Uhr für Mädchen von 9 - 12 Jahren Wir erstellen Tiere aus Pappmachée (plus Zoobesuch)

Fabelhafte Herbstferien 2014
Schmuck- und Holzkurs 13. - 17.10. von 10 - 16 Uhr für Mädchen von 9 - 12 Jahren Wir basteln Schmuck aus Naturmaterialien und bauen eine Schatzkiste aus Holz. (plus Rheinwanderung)

Die Kursgebühren betragen pro Kurs 30€.
Anmeldung unter: hollywood@handwerkerinnenhaus.org
Infos unter: 0221 7390555

 

"Ich kann was!"-Tag 2014

Anlässlich des fünften Geburtstags der „Ich kann was!“-Initiative für Kinder und Jugendliche e.V. der Deutschen Telekom wurde im Gebäude der Telekom am 23. Juni 2014 in Berlin gefeiert. Ein sehr interessantes und unterhaltsames Bühnenprogramm und 12 Workshops für Kinder und Erwachsene standen auf dem Programm.

Auf dem „Marktplatz“ präsentierten sich verschiedene Projekte, die von der Initiative gefördert wurden. Auch das HWH war mit einem Workshop und einem Infostand dabei. Wir haben den Tag sehr genossen und gratulieren der „Ich kann was!“-Initiative herzlich für fünf Jahre Förderung von Projekten für mehr Changengerechtigkeit in Deutschland.

» Webseite der Initiative

 

Wir sind Preisträgerin!

BildungsideeAm 6. Mai 2014 wurden wir im Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ für das "Mädchenprojekt Zukunft ausgezeichnet.

Die feierliche Preisverleihung fand durch die Vertreterin der auslobenden „Initiative Deutschland - Land der Ideen“, Anja Schlottmann, in der wunderschönen neuen Aula der André-Thompkins-Schule/Thymianweg statt. Andrea Asch, MdL NRW, Klaus Nörtershäuser, LVR, Manfred Wolf, Bürgermeister der Stadt Köln und Herr Heinrichsdorff, Schulleiter der Schule Auguststraße, hielten Grußworte. Zusammen mit unseren Gästen, FreundInnen und FörderInnen des HWH, konnten wir im Anschluss kulinarische Köstlichkeiten, zubereitet von Schülerinnen der Schule Thymianweg, zu uns nehmen. Die Schülerinnenfirma des HWH verkaufte Produkte aus eigener Produktion.

Der Preis im Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ zeichnet unseren Einsatz für mehr Bildungschancen und die Förderung von Mädchen entsprechend ihrer Talente aus.

» Bildergalerie von der Preisverleihung

» Das "Mädchenprojekt Zukunft" auf der Webseite "Land der Ideen"

 

Girls' Day im Landtag 2014

Girls Day 2014

Am 24. März war der NRW- Landtag in Düsseldorf für den Girls' Day reserviert. Wie andere Organisationen und Institutionen haben auch wir uns mit einem Workshop beteiligt, der großen Zulauf fand: Etwa 90 Mädchen sägten sich an unserem Stand einen Schlüsselanhänger aus Holz.

Im Plenarsaal konnten die ca. 700 Teilnehmerinnen - instruiert durch die Leiterin des Besucherdienstes - durchspielen, wie eine Gesetzesvorlage im Landtag eingebracht wird. Diese "Probegesetzesvorlage" forderte, die Ausgabe von so genannten Fortuna- Brötchen (mit Schokoküssen bestückte Brötchen) für SchülerInnen an allen Schulen in NRW gesetzlich einzuführen. Damit wurde auch der Beruf der Abgeordneten erfolgreich beworben.

 

GenderKompetent

Gender Kompetent
  • Geschlechtersensibilität erhöhen
  • Qualität im Übergang Schule–Beruf sichern.
  • Ein Projekt im Rahmen der Landesinititative

„Kein Abschluss ohne Anschluss“

Geschlecht ist ein wesentlicher Einflussfaktor für den Berufsorientierungsprozess und das Berufswahlverhalten von Mädchen und Jungen. Berufe und Studienfächer sind nach wie vor nach Geschlecht segregiert –Talente und Potentiale bleiben ungenutzt und nicht beachtet. Die „Hitliste“ der zehn beliebtesten Ausbildungsberufe von Mädchen und Jungen hat sich in den vergangenen Jahrzehnten kaum verändert, ihnen bleiben dadurch Entwicklungsmöglichkeiten und zukunftsträchtige Berufsperspektiven verwehrt. Gendersensible Berufsorientierung unterstützt Jungen und Mädchen dabei, ihre individuellen Potenziale und Talente unabhängig von der Kategorie Geschlecht zu erkennen und auszubauen. Wesentlichen Einfluss nehmen Organisationen und Fachkräfte, die beraten, begleiten und ausbilden und die Geschlechterleitbilder, die diese verkörpern und vermitteln. Um Berufsfelder jenseits von Rollenstereotypen zu erschließen bedarf es eines kompetenten Umgangs mit dem Thema Geschlechterrollen.

„Holly Wood – Angebote für MultiplikatorInnen“ bietet im Rahmen der Landesinititative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ im Trägerverbund mit der FUMA Fachstelle NRW, dem Frauenforum Münster e.V. und dem Kompetenzzentrum Technik, Diversity, Chancengleichheit in Bielefeld e.V. Workshops zur Schulung von Fachkräften hinsichtlich Genderkompetenz im Übergang Schule-Beruf an.

Ansprechpartnerinnen im HWH:
Brigitte Haas und Martje Rohmann
gender@handwerkerinnenhaus.org

 

ICH KANN WAS!

Bank im Park Kapellenstraße

Am 16.12.2013 haben Mädchen aus der Martin-Köllen-Schule, Außenstelle Edisonstraße, eine Liege aus Lärchenholz in einem Park, dem alten Friedhof, in der Kapellenstraße in Köln- Kalk montiert.

Die Einzelteile wurden in den Wochen zuvor in der Werkstatt der VHS im Bürgeramt Kalk vorbereitet: Zugesägt, geschraubt und geschliffen. Schön, dass das Handwerkerinnenhaus diese Werkstatt freundlicherweise nutzen konnte!

Jetzt steht die Liege allen ParkbesucherInnen zum Relaxen dauerhaft zu Verfügung.

Unterstützt wurde das Projekt von "ICH KANN WAS", einer Initiative der Deutschen Telekom.

 

Lebendiger Adventskalender

AdventskalenderDie autofreie Siedlung in Nippes, in der auch das Handwerkerinnenhaus liegt, wird im Dezember zu einem begehbaren Adventskalender.

Am Montag, dem 16.12., machen wir von 18.00 bis 20.00 Uhr ein Türchen auf: Wir öffnen unsere Werkstätten.

Es gibt Punsch, Kekse, zwei kleine Workshops und die Möglichkeit, uns und unsere Arbeit kennenzulernen.

Wir freuen uns auf viele große und kleine Gäste!

 

Fachtagung: der Weg zum Traumberuf - für alle gleich?

Bei der ArbeitAm 27.11.2013 von 09.30-13.30h in der Förderschule Thymianweg, Thymianweg 1a 51061 Köln.

Immer wieder zeigen Studien, dass das Geschlecht eine entscheidende Rolle im Berufswahlverfahren spielt. Mädchen und Jungen wählen oft geschlechtstypische Berufe und entscheiden sich für einen von wenigen Berufen. Geschlechtersensible Berufsorientierung erweitert die Perspektive von Jungen und Mädchen und kann den Blick weg von vermeintlich geschlechtstypischen Eigenschaften und Fähigkeiten hin auf die Förderung individueller Kompetenzen lenken.

Diese Fachtagung soll die Erfahrungen und Ergebnisse aus dem Projekt „Holly Wood - Genderkompetenz in der Berufsorientierung“ des Handwerkerinnenhaus Köln e.V. im Hinblick auf „Geschlechtersensibilität“ einer breiten Fachöffentlichkeit zugänglich machen und Raum für den professionellen Austausch bieten.

Formlose Anmeldung bis zum 15.11.2013 an mail@handwerkerinnenhaus.org

 

15.000 € von der Stiftung wir helfen

Logo "wir helfen"Im Rahmen der diesjährigen Aktion „…weil Lernen jedem Kind eine Chance gibt“ unterstützt die Stiftung wir helfen unser „Mädchenprojekt Zukunft“ mit 15.000 €.
Wir freuen uns!

 

Neues Projekt gestartet: Schülerinnenfirma Gebäudeorganisation

(Mädchen machen sich stark)

Logo der IKEA StiftungIn dem auf drei Jahre angelegten Projekt bauen wir zusammen mit der Kölner Hauptschule Großer Griechenmarkt eine Schülerinnenfirma im Bereich „Facility Management“ auf. Die teilnehmenden Schülerinnen lernen Ausschnitte aus den vielfältigen technischen und verwalterischen Aufgabenbereichen rund um´s Thema Gebäudeorganisation kennen. Am Beispiel der eigenen Schule werden z.B. die technische Infrastruktur, die Versorgung, Bewirtschaftung und Schadensermittlung an einem Gebäude thematisiert. Kleinere Reparaturen und Renovierungsmaßnahmen werden selber ausgeführt.

Wir freuen uns sehr, dass die IKEA - Stiftung dieses Projekt  mit einer Förderung über drei Jahre unterstützt.

 

Förderpreis gewonnen!

Förderpreis der Stiftung help and hope…und noch eine Auszeichnung für das Handwerkerinnenhaus. Unser "Mädchenprojekt Zukunft" hat den mit 10.000 € dotierten Förderpreis der Stiftung help and hope in der Kategorie „Beschäftigung“ gewonnen! Die feierliche Preisverleihung fand am 25.09.2013 in Dortmund statt.

» Help and Hope-Stiftung - Zukunft für Kinder in Not

» Film zur Förderpreisverleihung

» Rückblick: Was wurde aus dem Förderpreis?

 

Ferienkurs im Herbst: Bau einer Schatzkiste

SchatzkisteIn den Herbstferien können 8 Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren eine kleine Schatzkiste bauen. Dabei erlernen sie Arbeitstechniken wie Messen, Sägen, Bohren, Schleifen und Schrauben. Die Oberfläche wird farbig gestaltet und zum Schluss mit einem Schloss versehen.

Der Kurs findet bei uns im Handwerkerinnenhaus unter Anleitung einer Fachfrau statt.

Am 29., 30. und 31.Oktober 2013, jeweils von 9.00 bis 13.00 Uhr

Preis: 30 €

Bitte etwas zu essen und zu trinken mitbringen.
Außerdem feste Schuhe und Kleidung tragen, die schmutzig werden kann.

Infos und Anmeldung: Gisela Müller
hollywood@handwerkerinnenhaus.org

 

games.com und Handwerkerinnenhaus

GamescomAuf der diesjährigen Computerspielmesse games.com, vom 21. bis zum 25.08.2013, waren wir auch in diesem Jahr am Stand des Jugendforums NRW beteiligt. Mädchen aus dem HWH haben - passend zum diesjährigen Thema - einen skilltree*, „analog“ umgesetzt - aus Abwasserrohren entstand ein 2m hoher „Baum“. Außerdem beteiligten wir uns, zusammen mit anderen Jugendprojekten, an der SpieleRallye, die am Stand des Jugendforums ausgetragen wurde. Das hat sehr viel Spaß gemacht.

* (die virtuelle Darstellung von Eigenschaften und Fähigkeiten, die SpielerInnen beim Computerspiel erwerben)!

 

Ein dickes Lob von der EU-Kommission

Markt der MöglichkeitenIm Rahmen des Projektes „Genderkompetenz in der Berufsorientierung“ fand im Mai 2013 bei uns im Haus eine Prüfung durch die EU-Kommission statt.

... und Ihr schönes Projekt befindet sich ... in unserer "Sammlung" guter Beispiele für ESF-Projekte ...
( Zitat Sascha Piehl / EU-Kommission)

» Projekt auf der EU-Seite

Solches Lob freut uns doch sehr!

 

Jeder Tag ein Girls-Day

WerkstattkurseBei uns gibt es Werkstattkurse in denen Mädchen ausprobieren können, ob ihnen Handwerk Spaß macht.

Zum Beispiel einen Projekttag
für Schülerinnen ab der Klassenstufe 5.
Hier können Sie zwischen den Gewerken Farbe, Holz, Metall und Elektro wählen, es werden z.B. Zickzackregale, Schatzkisten oder Tiffany-Spiegel hergestellt, die die Mädchen anschießend voller Stolz mit nach Hause nehmen.

Zeitrahmen: ca. 4 Stunden
max. 8 Mädchen

Wenn Sie Fragen haben oder buchen möchten, kontaktieren Sie uns gerne per Email oder Telefon. Wir freuen uns auf Sie und die Mädchen!

 

Minister Guntram Schneider zu Besuch im HWH

Guntram Schneider zu Besuch im HWHDer Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Guntram Schneider, besuchte am 15.07.2013 das  Handwerkerinnenhaus und zeigte sich beeindruckt von unserer Arbeit.
"Nach wie vor entscheiden viele Jungen und Mädchen nach althergebrachten Klischees bei der Berufswahl. Das Handwerkerinnenhaus in Köln leistet einen wertvollen und beispielhaften Beitrag dazu, dass sich dies ändert. Es bietet in seinen Werkstätten Handwerkskurse für Schülerinnen ab der 5. Klasse, um Vorbehalte gegenüber vermeintlichen Männerberufen abzubauen, und so die Chancen bei der Berufswahl für Mädchen zu erhöhen. Im Handwerkerinnenhaus werden Talente junger Mädchen gefördert, die sonst vielleicht verborgen geblieben wären. Diese Talente zu vernachlässigen, sollten wir uns nicht länger leisten", so Schneider bei seinem Besuch.“

» Fotogalerie

Landesregierung fördert landesweites Projekt für mehr Chancengleichheit bei der Berufswahl

» Geschlechtersensible Berufsorientierung im Übergang Schule-Beruf

 

Girl's Day im Landtag NRW – da sind wir dabei!

Girl's Day im LandtagAuch in diesem Jahr beteiligt sich das Handwerkerinnenhaus Köln e.V. mit einem workshop - Angebot am Girl´s Day 2013 im Düsseldorfer Landtag. Die Veranstaltung wird von der Präsidentin des Landtags und den fünf Fraktionen gemeinsam ausgerichtet und findet am Montag, dem 22. April 2013 statt. Das Angebot richtet sich an Mädchen aller Schulformen der Jahrgangsstufen 7 bis 13.
Ziel der Veranstaltung ist es, die beruflichen Möglichkeiten außerhalb der typischen Frauenberufe aufzuzeigen und das Interesse der Mädchen an Berufen und Studiengängen zu wecken, in denen sie bisher noch unterpräsentiert sind.

Wir freuen uns auf viele interessierte Mädchen!

 

Blaumann und Schwesternkittel - Berufe haben (k)ein Geschlecht?!

Im Rahmen des Projektes "Verbreitung von Genderkompetenz in der Berufsorientierung" fand im September 2012 eine bundesweite Arbeitstagung in Kooperation mit dem Paritätischen Gesamtverband und dem Landesverband NRW im Handwerkerinnenhaus in Köln statt. Im Zentrum der Veranstaltung stand die Frage, wie der Übergang von der Schule in den Beruf von Mädchen und Jungen gendergerecht begleitet werden kann. Die Teilnehmenden hatten in einem praktischen Teil in der Werkstatt die Möglichkeit die Perspektive zu wechseln und sich in die Rolle der Lernenden zu begeben.

» Filmbeitrag über die bundesweite Arbeitstagung auf yotube ansehen

 

 
spacer          
spacer spacer spacer spacer spacer spacer
spacer